Programm|Aktuelles|Service|Das Haus|Gastronomie|Galerie|Kontakt
Veranstaltungskalender
Festivals & Veranstaltungsreihen
Kindertheater
Stadttheater im Kulturforum
Gästeforum
Kino Uferpalast
ResX

Internet Link

Facebook

Internet Link

Das KuFo zur Miete

Internet Link

aufrufen

Mai-Aug 2022
Programm Download

aufrufen

Sono 2020 Rückblick
Programm Download

Foto: Carolin Saage

Yade Yasemin Önder
Wir wissen, wir könnten, und fallen synchron


Mit ›Wir wissen, wir können, und fallen synchron‹ legt Yade Yasemin Önder ihr literarisches Debüt vor. 2018 war sie Gewinnerin des „Open Mike“ in der Kategorie Prosa und hat bereits mehrere Theaterstücke geschrieben, die am Deutschen Theater Berlin und am Wiener Burgtheater aufgeführt wurden. 2021 war sie Stipendiatin der Kulturakademie Tarabya Istanbul.

Im Jahr nach Tschernobyl wird die Ich-Erzählerin geboren, irgendwo in der Westdeutschen Provinz. Der Vater stirbt früh und alleingelassen ergeben Tochter und Mutter eine toxische Mischung. Der Roman erzählt, wie ein Mädchen hinausfindet aus einer beschädigten Familienaufstellung hinein in eine düster-funkelnde BRD. Es ist die Geschichte einer jungen Frau, die sich immer wieder verliert und wiederfindet, auseinanderfällt und neu zusammensetzt. Bei alldem bleibt der Vater ein Wiedergänger, der deutlich macht: Auch jemand, der fehlt, kann zu viel sein.

Önders Debüt ist ein wilder Roman über den Körper, über Fremdheit und Ankommen, über Identität und Differenz, der durch seine Kühnheit immer wieder verblüfft: schnell und klug und bei aller Düsterkeit irrsinnig komisch. Ein im schönsten Sinne atemberaubendes Debüt und ein großartiges, anarchistisches Sprachereignis.

Die Lesung wird moderiert von Pauline Füg, Autorin und Moderatorin.

www.kiwi-verlag.de

reservix weitere termine buchen

 


zurück


drucken

LESEN! Literaturfestival Fürth
Yade Yasemin Önder
"Wir wissen, wir könnten, und fallen synchron"
VA Kulturamt Fürth
Di, 28. Juni 2022
20 Uhr | OpenAir im Innenhof


VVK € 9,50 (erm. € 7,60)
AK € 10,- (erm. 8,-)

Tickets online bestellen

2016 © Kulturforum - Impressum & Datenschutzerklärung